Produktindividualisierung & ‑entwicklung für B/S/H

Selbst­ver­wirk­li­chung. Ein Trend, der immer mehr an Bedeu­tung gewinnt und in immer mehr Lebens­be­rei­chen sei­nen Nie­der­schlag fin­det – nicht zuletzt wegen der ste­tig wach­sen­den Mög­lich­kei­ten, die­se aus­zu­le­ben …

News-Produktindividualisierung-BSH

PLM FÜR B/S/H
UNTER BERÜCKSICHTIGUNG
VON MTS, CTO & MTO

Selbst­ver­wirk­li­chung. Ein Trend, der immer mehr an Bedeu­tung gewinnt und in immer mehr Lebens­be­rei­chen sei­nen Nie­der­schlag fin­det – nicht zuletzt wegen der ste­tig wach­sen­den Mög­lich­kei­ten, die­se aus­zu­le­ben. War es frü­her das gestick­te Mono­gram im Hand­tuch oder das Namens­kür­zel auf dem Num­mern­schild, sind die Mög­lich­kei­ten heu­te nahe­zu unbe­grenzt. Laser­gra­vu­ren, Han­dy-Hül­len, Bild­schirm­hin­ter­grün­de … die Lis­te lie­ße sich ewig wei­ter­füh­ren. Alles hat aber auch sei­ne Gren­zen … je kom­ple­xer das Pro­dukt und die Individua­lisierung, des­to lang­wie­ri­ger ist der Pro­zess der Umset­zung, oder er ist tech­nisch und öko­no­misch ein­fach nicht lös­bar.

Die­se Gren­ze zu ver­schie­ben ist eine unse­rer Kern­kom­pe­ten­zen. Um Cus­to­mi­zed Pro­ducts – spe­zi­ell auf einer hohen Indi­vi­dua­li­sie­rungs­ebe­ne bei kom­ple­xen Lie­fer- & Pro­duk­ti­ons­ket­ten – mög­lich zu machen und das inner­halb kür­zes­ter Zeit müs­sen vie­le Räd­chen pass­ge­nau inein­an­der­grei­fen. Angefangen bei der Ein­füh­rung von Vari­an­ten­kon­fi­gu­ra­tio­nen bis hin zur digi­ta­len Produkt­entwicklung unter­stüt­zen wir auf die­sem Gebiet unsere Kun­den. Eine ganz­heit­li­che Her­an­ge­hens­wei­se ist hier von größ­ter Wich­tig­keit. Firm­ware, Soft­ware­er­wei­te­rung für den Kun­den zum Down­load und eine opti­mier­te MTS (Make to Stock) Pro­zess­ket­te sind nur eini­ge Eck­pfei­ler. Ziel ist die rei­bungs­lo­se Pro­zess­füh­rung. So soll ein grü­ner Kühl­schrank mit kun­den­spe­zi­fi­schem Ein­bau als CTO (Con­fi­gu­re to Order) par­al­lel zu der bestehen­den Lie­fer­ket­te mit stan­dar­di­sier­ter Kon­fi­gu­ra­ti­on der MTO (Make to Order) vom Band lau­fen und dem Kun­den aus­ge­lie­fert wer­den. In 24 Stun­den. Weltweit.Geht nicht? Geht doch!

Für B/S/H bau­ten wir in 2018 dies­be­züg­lich einen Pro­to­ty­pen und haben nun die Aus­schrei­bung für das Gesamt­pro­jekt gewon­nen. Mit unse­rer Exper­ti­se und Res­sour­cen unter­stüt­zen wir B/S/H in dem Pro­gramm eines PLM (Pro­duct-Lifecy­cle-Manage­ment) Daten-Back­bone für die Produkt­entwicklung und Erwei­te­rung sämt­li­cher Pro­duk­te. Bei den meis­ten Fir­men wird unter Produkt­entwicklung die mecha­ni­sche (und elek­tri­sche) Bau­tei­le­ent­wick­lung ver­stan­den – die­se soll bei B/S/H durch die Soft­ware­ent­wick­lung der WLAN-fähi­gen Pro­duk­te erwei­tert wer­den.